Schürch, Johannes (Johann) Robert

(* 18.11.1895 Aarau, † 14.5.1941 Ascona)

SIKART

 

Rotes Haus, 1928

Johannes (Johann) Robert Schürch

Tusche und Aquarell auf Papier, Lichtmass 25.5 x 20 cm (mit Rahmen 41 x 33 cm), signiert "Rob. Schürch" und datiert 28 (1928) unten rechts. Passender Rahmen aus der Zeit mit entspiegeltem Museumsglas.

 

Johann Robert Schürch lebte von 1922 bis 1932 zurückgezogen mit seiner Mutter in einem kleinen Chalet in Monti oberhalb von Locarno.

Es entsteht eine Vielzahl von kleinformatigen Feder- und Tuschpinselzeichnungen sowie Aquarellen und Gouachen, welche zur Zeit seines Lebens nie ausgestellt worden sind.

Sowohl quantitativ als auch qualitativ bilden diese "Spontanzeichnungen" den Schwerpunkt seines Werkes (Lexikonartikel SIKART).

 

CHF 900.-

Kontaktaufnahme